Gemeinsam Zukunft schaffen
Ein Kommentar

2. April 2013 - Gesundheitstag im Waisenhaus

Tafel im Klassenraum mit wichtigen Details zur Gesundheit

Manuela zeigt den Kindern das gekaufte Obst

Für unseren allwöchentlichen Kreativtag haben Manuela und Michaela beschlossen, an diesem Donnerstag das Thema Gesundheit anzusprechen.

Bevor der Unterricht beginnt fahren wir schon mit Laa und Sokchea auf den Markt und kauften zehn Kilogramm Obst. Neben Litschis gibt es Äpfel und Mangosteen, eine weiße Frucht, die von einer rot-schwarzen Schale umgeben ist.

Zähneputzen ist wichtig!

Weil viele der Dorfkinder, welche in der Schule zusammen mit den Kindern der Happy Sunshine Organization unterrichtet werden, schlechte Zähne haben, beginnen wir die Unterrichtsstunden mit einer Einführung in die Zahnhygiene. Zuerst zeigen wir den Kindern die richtige Technik beim Putzen an einem Gipszahnabdruck vor, dann dürfen sie es selbst versuchen. Nach anfänglicher Scheu vor den Gipszähnen sind die Kinder bald mit Feuereifer bei der Sache. Auch das anschließende Händewaschen in extra-schaumigem Seifenwasser kommt gut an. Dabei weisen wir die Kinder darauf hin, wie wichtig auch die Reinigung der Fingernägel ist und zeigen das Säubern mit bunten Nagelbürsten vor.

Waschen gehört ebenfalls zur täglichen Hygiene

Manuela unterrichtet die Kinder

Michaela unterrichtet die Kinder

Danach veranstalten wir mit den Kindern ein Quiz, bei welchem sie Lebensmittel (z.B. Kuchen, Bananen und Nüsse), Tätigkeiten und Verhaltensweisen (z.B. Ball spielen, Zähne putzen, ein Bad nehmen) in gesunde und ungesunde einteilen können. Wenn die Kinder nicht weiterwissen, helfen wir und erklären, warum ein bestimmtes Item in die eine oder die andere Spalte eingeordnet werden muss.

Nach einer Obstpause, in welcher zu unserem Erstaunen die in Österreich eher als langweilig verschmähten Äpfel am Besten ankommen, gehen wir über zum Sport und – weil Glücklichsein für die Gesundheit von großer Bedeutung ist – zum Spielen und Tanzen.

Wir hoffen am Ende dieses anstrengenden, aber sehr lustigen Tages, dass die Kinder beim Lernen genau so viel Spaß hatten und vielleicht sogar das eine oder andere mitnehmen und in ihren Alltag integrieren können.

Wir lernen unseren Körper kennen

Weil viele der Dorfkinder, welche in der Schule zusammen mit den Kindern der Happy Sunshine Organization unterrichtet werden, schlechte Zähne haben, beginnen wir die Unterrichtsstunden mit einer Einführung in die Zahnhygiene. Zuerst zeigen wir den Kindern die richtige Technik beim Putzen an einem Gipszahnabdruck vor, dann dürfen sie es selbst versuchen. Nach anfänglicher Scheu vor den Gipszähnen sind die Kinder bald mit Feuereifer bei der Sache. Auch das anschließende Händewaschen in extra-schaumigem Seifenwasser kommt gut an. Dabei weisen wir die Kinder darauf hin, wie wichtig auch die Reinigung der Fingernägel ist und zeigen das Säubern mit bunten Nagelbürsten vor.



Kommentare

  1. Eine Super-Aktion!!!!!
    Die Kinder sind ja sehr oft viel lernfähiger als wir “Großen”.
    Was die Kinder JETZT für`s Leben mitnehmen können, ist entscheidend!!!
    Ich bewundere Eure Arbeit!
    Bravo!
    Liebe Grüße & alles Gute!
    Andi

Neues Kommentar

Name: (Pflichtfeld)
E-Mail: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)
Kommentar: