Gemeinsam Zukunft schaffen
Ein Kommentar

4. März 2012 - Sigrid und Anja berichten (4)

Julia beim Schminken

OrangentanzHier ist er endlich: Unser vierter Bericht! Nach nun schon drei Monaten im Lande, hat die kambodschanische Gemütlichkeit auch auf uns abgefärbt, darum die kleine Verspätung.

Nun, was ist alles passiert in letzter Zeit:

Die Hip-Hop Gruppe "DJ Dragon"Zu Julias Abschied gab es eine kleine „Party“. Die Kids wurden geschminkt und wir zeigten ihnen ein paar typische österreichische Spiele, wie Orangentanz und Topfschlagen. Außerdem sponserte Julia für jedes Kind ein Stück Kuchen. Die älteren Burschen ließen es sich nicht nehmen eine „Hip-Hop Performance“ zu machen. Am Schluss wurde Julia noch mit Briefen und Zeichnungen beschenkt.

Mandala malen

Aller Anfang ist schwer.

Danach kehrte wieder Alltag ein bei uns in der Happy Sunshine Organization. Das heißt malen, zeichnen, lernen, lesen, schreiben, singen, spielen, usw.

Im Lauf der drei Monate haben wir nun schon einige tolle Fortschritte bei den Kindern beobachten können. Purzelten die Kleinen anfangs noch lieber unter dem Tisch herum, so haben sie jetzt die Konzentration eine Stunde lang ruhig zu sitzen und aufzupassen.

Von den Großen werden wir manchmal mit kniffligen Fragen überrascht.

Die Burschen sind stolz auf ihre Zeichnung

Nach teils lustigem, teils anstrengendem Unterricht haben sich dann Schüler wie Lehrer eine Pause verdient.

Das sieht dann in etwa so aus:

Mittagsschläfchen in der Hängematte

Auch die Lehrer brauchen mal eine Pause

Wohlverdientes Mittagsschläfchen

Gemeinsames Kochen

Beim Kochen

In der Mittagspause werden auch wir zu Schülern, wenn wir ab und zu beim Kochen helfen und die kambodschanische Küche etwas näher gebracht bekommen.

Typisch kambodschanisch helfen alle zusammen und wenn es dann endlich „nyam bay“ (Reis essen) heißt, lassen es sich alle schmecken.

Beim Essen



Kommentare

  1. Irmgard Wimmer
    8. März 2012 um 23:55

    Bin total begeistert von eurer Initiative. Man kann sehen, wie sich die Kinder wohl fühlen. Macht weiter so!!!
    wir schicken euch ganz liebe Grüße aus Mödling!
    Irmgard und Hans

Neues Kommentar

Name: (Pflichtfeld)
E-Mail: (Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht)
Kommentar: